Borema Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 Life Guard

Wir bei ATW - Automation bieten als Vertreter für Personenschutzsysteme der Firma Borema die Möglichkeit dieses System in ihre bestehenden oder neu geplanten Anlagen zu integrieren!

Fragen Sie nach den Einsatzmöglichkeiten, wir freuen uns über ihre Anfrage!

Hier gehts zum Prospekt...

Berührungsloses Personenschutzsystem

Grundlagen

Arbeitssicherheit hat in jeder Unternehmung höchste Priorität. Dennoch begeben sich täglich Bediener von Ballenpressen, Zerkleinerungs- und Recyclinganlagen unbewusst in Gefahr. Die gesetzlich geforderten Massnahmen wie Not-Halt Taster und Reissleinen schützen Personen bei weitem nicht in allen Situationen. Ist beispielsweise eine Person bewusstlos oder handlungsunfähig, kann sie im Notfall eine Anlage nicht selber stoppen.

Das berührungslose Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 bringt genau in solchen Situationen einen zusätzlichen Schutz für die Anlagenbediener.

Die EU-Maschinenrichtline fordert mit der Norm DIN EN 16252:2013-03 bei Unterflurbeschickungen ohne Schutzabschrankungen den ergänzenden Einsatz von berührungslosen Personenschutzsystemen. Solche Systeme sind im Markt erhältlich, verfügen aber oft nicht über das vom Gesetzgeber geforderte Baumusterzertifikat und erfüllen meist nur den Performancelevel c.

Laut EU-Maschinenrichtlinie Anhang IV müssen Personenschutzsysteme vom Hersteller einer Baumusterprüfung unterzogen und mit einem Baumusterzertifikat ausgezeichnet werden.
Herkömmliche Personenschutzsysteme erfüllen oft nicht die Anforderungen von modernen Prozessleitsystemen und Cloud Anwendungen, sie bieten kaum Komfort für die Systemnutzer.

Das Life Guard PSS i-BOR 17 eröffnet neue Möglichkeiten hinsichtlich dem Standard Industrie 4.0.

Vorteile

Das PSS verfügt über die Europaweite Baumuster-zulassung E 7148 nach DIN EN 61496-1 sowie DIN EN ISO 13849-1 und entspricht den Anforderungen von Berufsgenossenschaften! (DGUV / BGHW / SUVA etc.)

alle Vorteile im Detail...

Funktion

Das auf „Activ RFID Technologie“ basierende Personenschutzsystem der Borema Umwelttechnik AG ist eine ergänzende, elektronische Sicherheitseinrichtung, die bei einer Personengefährdung in Verbindung mit einem Personaltransponder (P-TAG) die Abschaltung einer Maschine / Anlage bewirkt.

alle Funktionen im Detail...

Einsatzgebiete

Gefahrenpotenziale für Personen an Maschinen gibt es überall. Kann ein Gefahrenbereich genau definiert werden, ist es möglich, Personen mit dem PSS i-BOR 17 Life Guard Personenschutzsystem abzusichern. Das PSS kann für Ballenpressen, Sortier- und Zerkleinerungsanlagen, fördertechnische Anlagen, aber auch für Rollenspalter und Industrieroboter eingesetzt werden.

Der Einsatz des berührungslosen Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 Life Guard ist für Maschinen / Anlagen vorgesehen, welche über ein Unter- oder Überflurbeschickungssystem verfügen und im Anschluss über eine personengefährdende Einrichtung verfügen:

  • Förderbänder / Fördersysteme zu Ballenpressanlagen, Schrottscheren, Paketierpressen sowie zu Anlagen mit Stanz-, Schneid-, Perforations- und Verdichtungsfunktionen.
  • Förderbänder / Fördersysteme zu Zerkleinerungs- und Shredderanlagen, sowie Ballen- und Steinbrechanlagen als auch Sacköffner.
  • Förderbänder / Fördersysteme zu Siebtrommeln, Flach- und Rotationssiebsysteme, Ballistiksichtern und Sortieranlagen
  • Förderbänder / Fördersysteme zu Pulpern und Bütten zur Papieraufbereitung.
  • Förderbänder / Förder- und Handlingsysteme zu Stück- und Schüttgutförderanlagen.

Andere Anwendungsfälle müssen geprüft werden.